Donnerstag, 14. Januar 2016

Rosi




 Lange habe ich nichts mehr über unser Röschen geschrieben
und da sie nun fast 1 Jahr bei uns ist,
ist es mal wieder an der Zeit.

Rosi hat sich in diesem Jahr toll eingelebt und sie macht uns sehr viel Freude. 
Sie erinnert uns an Luna Lovegood und so bringt sie uns oft zum Lachen. 

Das größte Problem an Rosi ist und wird es immer sein,
ihre Haut.
Aber nach dem 4. Tierarztwechsel scheinen wir nun endlich jemanden gefunden zu haben, der sich wirklich Mühe gibt, uns zu unterstützen.
Wir sind seit Dezember bei ihr in Behandlung  und unser Röschen ist jetzt seit fast 4 Wochen ohne Shirt. 
Das ist etwas was sie sehr genießt,
 denn durch die starke Kratzerei musste sie immer ein Shirt tragen, damit die Hautpartien, die wir so mühsam in den Griff bekommen haben, nicht wieder aufgekratzt wurden.

Leider suchte sich alles was auf ihrer Haut war, immer wieder einen Weg, um an anderen Stellen wieder auszubrechen.
Aber nun ein paar Bilder , damit ihr seht das es ihr gut geht.


Dies ist ein Bild von heute. 
Die Haare an den Beinen kommen wieder, die Haut nicht mehr so entzüdet
und sie wiegt jetzt stolze 11,5 Kilo.
Am Anfang war es ganz schön komisch sie ohne Hemdchen zu sehen.
Sie sah irgendwie so nackig aus ;-)


Dies ist ein Foto von Anfang Dezember. 
Wir hatten einen schweren Rückfall und waren wieder auf der Suche nach Hilfe.


Heute sah ihre Brust so aus 
und die Tierärztin war sehr zufrieden mit ihr. 
Wir wissen das wir noch lange nicht fertig sind
aber
wir scheinen einen guten Weg eingeschlagen zu haben.


Kommentare:

  1. Oh, wie schön, dass es ihr besser geht. Ich freue mich mit.
    Habt ihr mal in die Richtung Unverträgliche Lebensmittel getestet? Meine Haut wird durch einige Lebensmittel immer richtig schlecht. Wenn ich diese nicht esse, wird es langsam besser.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    ich freue mich das es Rosi bei euch sehr gut geht und ich drücke euch ganz fest die Daumen das Rosi nie wieder ein Hemdchen braucht wegen der Kratzerei.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht doch wirklich schon gut aus. Ich hoffe mit Euch, dass es so weiter geht.
    Herzlichst
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,
    Rosi hätte keinen besseren Platz finden können! Weißt du, dass öfters dran gedacht habe, wie es ihr geht, denn deine Berichte vor einem Jahr haben mich sehr berührt....
    LG und alles Gute weiterhin - ihr macht das so toll!
    Mona

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sabine, ach die arme Maus. Aber gut, dass es ihr etwas besser geht. Meiner Tochter ist ein Kater zugelaufen. Am Anfang konnten wir uns nicht einen Meter nähern. Da hat er schon gefaucht. Nun kommt er und man darf ihn streicheln und ich darf ihn sogar hoch nehmen, aber ins Haus kommt er nicht und er ist ständig wie auf der Flucht. Wer weiß was der arme Kerl erlebt hat. Aber nun ist er, glaube ich, an der richtigen Stelle angekommen und zu den Mahlzeiten ist er sowieso pünktlich da...lach
    Alles Gute Euch und Danke für Deinen Kommentar
    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen