Sonntag, 13. September 2015

Im Zwetschgenwinkel

geht es voran.


Wir haben die Genehmigung einiger Umbauten bekommen
und mein Michel hatte zuhause schon alles vorbereitet.


Das Röschchen sammelt immer erst einmal einen Schwung Fallobst auf ihrer Decke 
und genießt es dann in aller Ruhe.


Der Samstag ist immer kurz, da wir immer erst kurz vor 4 Uhr im Garten sein können
aber 


Das Gestell für die Terrasse steht und so kann am Wochenende weitergemacht werden.


Heute ging es im 2. Garten weiter.
Die Beete müssen nun langsam angelegt werden, 
damit wir Mitte Oktober noch einiges pflanzen können.



Den ganzen Tag wurden wir von dieser kleinen Spitzmaus begleitet, 
die laut zu schimpfen anfing wenn wir zu nah kamen.


Paulinchen war sehr angetan
und


die Maus sehr mutig.


Das hat sich für den Sonntag schon gelohnt 
und
einiges gepflanzt wurde auch, denn heute war für uns 
"Der Tag der Rose"


Ich war kaum auf dem Platz als meine Nachbarin mich rief und mir diese Rose überreichte.
Dies ist nun Elke und sie steht bei uns am Häuschen.


Die nächsten beiden Rosen fand mein Michel beim Umgraben


und so haben sich unsere Beete wieder ein bisschen gefüllt.


Natürlich war Trude auch mit 
und
natürlich habe ich auch einiges geerntet :-)