Sonntag, 17. Mai 2015

Rosi´s Haut


Viele von euch schicken mir immer wieder liebe Mails
in denen sie sich nach Rosi und auch nach ihrer Haut erkundigen.

Ich freue mich sehr darüber und bedanke mich ganz herzlich für euer Interesse.


Diese beiden Fotos habe ich im März  gemacht.
Wir bekämpften zu dieser Zeit den hartnäckigen Hautpilz 
und die Grenzwertigkeit der Räude.


Die Haare sprossen schon wieder ein bisschen,
aber wir bekamen die Haut nicht richtig "sauber".
Das böse und permanente Kratzen hatte zu diesem Zeitpunkt
 schon sehr nachgelassen.


Nachdem wir das Balistol an einer kleinen Stelle ausprobiert hatten
und diese Stelle am nächsten Tag "sauber" aussah,
hatte ich sie ganz damit behandelt und war begeistert wie sehr sich alle Verschmutzungen 
und Verkrustungen lösten.


So sah Rosi heute vor dem Baden aus.
Man sieht das die Haut kaum noch entzündet ist
und sauber aussieht.
Die Haare sprießen langsam immer mehr
und sie hat so gut wie keinen Juckreiz mehr.
Die dunklen Stellen oben im Bild sind Schatten.


Die Haarkante wächst immer tiefer und es wachsen Haare an allen Stellen.
An manchen sehr spärlich, aber sie wachsen.


Dies ist ein Foto von der Innenseite des Hinterbeins.
Auch dort sieht man die Haare sprießen.


Das Biowash nehmen wir nur noch ganz, ganz selten.
Die Haut ist weich und geschmeidig, nur an den Hinter- und Vorderläufen sind direkt am Haaransatz Verkrustungen, denen ich auch langsam zuleibe rücke ;-).
An den Stellen wo die Haare nachwachsen ist die Haut am Anfang immer sehr trocken.

Im Moment dusche ich Rosi jeden 2. Tag mit reiner türkischer Olivenseife
(an dieser Stelle an großes Dankeschön an Silke, die mich mit dieser Seife immer wieder so großzügig versorgt) 
und reibe sie jeden Tag mit Neo Balistol Animal ein.