Donnerstag, 27. März 2014

Er wächst und wächst und wächst


In 3 Teile ist er nun aufgeteilt,
damit ich ihn von der Größe ausbreiten,
stecken
und
weiterarbeiten kann.


Dies ist die Mitte,
die nun schon auf meinem Schaukelstuhl liegt.


Nun geht es weiter mit den Reihen nach oben und unten.
Einige dieser Reihen sind nun schon angenäht
und an dieser Wand hängen nur noch insgesamt 4 Reihen.


Der obere und untere Teil des Quilts. 
Die Länge ist schon erreicht und muss nun nur noch aufgefüllt werden :-)

Bis Gründonnerstag soll er fertig sein
aber 
ich hoffe ich schaffe es etwas eher, da mir das nächste Projekt schon im Kopf herum schwirrt.

Einen schönen Donnerstag wünsche ich euch

Dienstag, 25. März 2014

14 und 15 in 2014


Bevor ich die Wolle aus dem Opal-Abo anfangen möchte zu stricken,
mussten erst einmal ein paar Reste aufgebraucht werden.

6-fädige Wolle verstrickt sich schnell
und
macht Platz in der Restebox ;-)


14/ 2014
Dornröschen Wollreste,
Nadelstärke 3,5 (also dicke Socken)
in Größe 38/39 

und


15/2014
Dornröschen Wollreste in Grö0e 42.

Beide Paare wandern in die Tierschutzbox (die sich ja bis zum Winter wieder ordentlich mit Socken füllen muss ;-))

Einen schönen Dienstag euch allen

Montag, 24. März 2014

Überraschungsquilt


Natürlich arbeite ich auch weiterhin am Überraschungsquilt, 
der ja bis zum Gründonnerstag fertig sein muss.


Nun wachsen die Reihen langsam zusammen 
und
heute muss die Farbe wieder einmal gewechselt werden.

Oder was meint ihr?

Einen schönen Start in die Woche

Sonntag, 23. März 2014

Tulpenläufer


Mit Tulpen fängt für mich der Frühling an :-)


Da dieses Wochenende mit Regen anfing, habe ich einige meiner Frühlingsstoffe hervorgeholt 
und
noch ein paar Wellenläufer genäht.


120 cm x 25 cm

Dieser Läufer sind wirklich klasse aus. 
Erst wollte ich pink/lilafarbene Paspel nähen
aber
dann ist mir das orange in die Hände gefallen 
und er sieht wirklich frisch und frühlingshaft aus.


Und da dieser Läufer so schnell verkauft war,
habe ich ihn noch 2 mal genäht :-)

Beides wandert in die Tierschutzbox :-)

Einen schönen Sonntag Abend wünsche ich euch

Samstag, 22. März 2014

Nilpferd-Time



Ein Nilpferd-Kissen sollte jeder haben :-)


und so habe ich die Woche, zwischendurch, 
immer mal wieder, ein paar vorbereitet.


Der Eulenstoff war neu eingetroffen 
und
ich fand, dass er sich für ein Kissen richtig gut eignet.


 Die Füllungen gleich parat daneben ;-)


und da sind sie nun....


die ersten 4 Nilpferde 
und
warten auf ihre neuen Besitzer.

Jedes schon mit einem Stern versehen,
wandern sie in die Tierschutz Box.

Einen schönen Samstag wünsche ich euch

Freitag, 21. März 2014

12 und 13 in 2014


Nachdem ich am Montag in Helmstedt war,
musste ich die "My Softi" Wolle natürlich sofort ausprobieren.

Ich bin begeistert.
Sie ist superweich und die Farben sind wirklich brilliant.


Kuschelsocke in Größe 38/39


und eine Männersocke in 
Größe 44.

Beide Paare haben schon ihren Stern und sind in die Tierschutzbox gewandert :-)

Ich wünsche einen tollen Tag

Mittwoch, 19. März 2014

Ostermarkt in Röthenbach


Am Sonntag fand der Ostermarkt in Röthenbach statt,
an dem der Tierschutzverein Lauf mit einem Stand teilgenommen hat.


Die Tierschutzbox mit den Spenden war pünktlich eingetroffen 
und 
so konnte der Stand frühlingshaft geschmückt werden.


Fast € 250,-- wurden eingenommen
und ich finde das ist ein guter Start ins "Marktjahr".

Für die nächste Zeit sind Stände beim Futterhaus geplant .
Wenn uns noch jemand unterstützen möchte, sagen wir natürlich nicht nein ;-)
Ich freue mich darauf von euch zu hören :-)

Einen tollen Mittwoch

Montag, 17. März 2014


Auf in den Kreativladen nach Helmstedt.

Nachdem ich durch Zufall bei Ravelry auf dieses Lädchen gekommen bin,
musste es nun auch einmal besucht werden :-)


Der Weg dorthin ist schon sehr schön
und 
die Farbenvielfalt der Wolle, war die Reise wert.


Ich hatte mir im Internet schon einiges ausgesucht 
und 
nachdem Gundi ihre Wolle für ihre Pullover gefunden hatte,
konnten wir stöbern.


Als ich wieder zu hause war ist mir natürlich aufgefallen, dass ich eine Anleitung vergessen hatte
aber wir waren ja nicht das letzte Mal dort.
(Silke und Brigitte, zieht euch schon mal an ;-)

Wer jetzt neugierig geworden ist, der kann sich schon einmal auf das Leipziger Wollefest freuen,
denn dort wird der Kreativladen mit einem Stand vertreten sein.


Hier nun meine Ausbeute.

Der Tapalino musste auf alle Fälle mit und die 3 Knäuel Zitron haben mich schon auf der handmade angelacht.

Gundi.... es war ein toller Tag mit Dir.... da suchen wir doch bald das nächste Ziel aus ;-)

Ich wünsche euch einen tollen Abend

Sonntag, 16. März 2014

Schildkröten und Quilt Kunterbunt


Weiter geht es mit den Frühlingsmärkten
und
da dürfen die Schildkröten einfach nicht fehlen :-)


Hier zwei "Mädchen" Schildkröten,
in tollem Pink
und


fröhlichem Gelb.
Beide Schildkröten wandern natürlich in die Tierschutzbox 
und 
ich hoffe sie können nächstes Wochenende die Reise Richtung Nürnberg antreten :-).

Gestern Abend waren mein Michel und ich bei der Jahreshauptversammlung von 

Der Verein besteht seit 2010 und was seit dem auf die Beine gestellt wurde
ist mehr als bewundernswert.
Schwer beeindruckt, durch so viel Engagement und Tatkraft, sind wir nach Hause gefahren
und haben auf der Autofahrt noch über vieles gesprochen.

Für die Tombola hatte ich meinen Quilt "Kunterbunt"  mitgenommen,
der es aber gar nicht bis in die Tombola geschafft hat.
Denn.... er wurde gleich an das Baby gebracht :-)


Ich wünsche euch einen tollen Sonntag

Samstag, 15. März 2014

Hirschstangen-Frage und Haussocken


Vielen Dank für eure Kommentare und Fragen zu meinem Hirschstangen-Post.

Was macht man damit ???? .. das war die häufigste Frage, die ich bekommen habe.

Ja... man sammelt sie, erfreut sich an ihnen, schaut sie an, zeigt sie anderen Hirschstangen-Süchtigen,...
... eigentlich ähnlich wie unsere Stoff- und Wollsammel-Leidenschaft.

Die abgebrochenen und alten Hirschstangen, die im Wald gefunden werden, bekommen die Hunde zum Knabbern. Ein toller Snack ohne Kalorien, der scheinbar gut duftet.

Die anderen Hirschstangen müssen aufbewahrt werden (bis zu 10-15 Jahre) und es kann auch sein, dass man sie noch einmal vorzeigen muss.
Die Förster erkennen an den Geweihen ihre Hirsche im Revier.

Es gibt sogar sehr bekannte Hirsche, die einen eigenen Namen und eine Geschichte haben ;-)

Auch wenn die Schulter nicht immer mitspielt, wurde natürlich (langsam) gestrickt.
Hier ein paar neue Socken für die Tierschutzbox.


09/2014
Größe 38

und aus den Resten gibt es nun "Haussocken",
für die ich noch einen witzigen Namen suche.


In Größe 38

und 


in Größe 42.

Doppelt gestrickt, einfach zum überziehen und sehr schön warm und kuschelig.

Ich wünsche euch einen schönen Samstag

Donnerstag, 13. März 2014

Hirschstangen suchen


Wer mit einem "alten" Harzer verheiratet ist,
durchlebt, Jahr für Jahr, immer wieder alte Traditionen.

Eine davon ist das Hirschstangen suchen.

Nicht-Harzer können dieses Hobby nicht wirklich nachvollziehen
aber
ein "Ur"-Harzer nimmt zu dieser Jahreszeit immer ein paar Tage Urlaub.


So einfach losgehen, kann man natürlich nicht.
Dazu muss man einen Stangenschein erwerben, der einen dazu berechtigt,
in einem gewissen Umfeld, nach diesen Hirschstangen zu suchen.
Dieser Schein ist natürlich auch zeitlich begrenzt, teuer
und wenn die Zeit um ist, muss man seine Funde, dem zuständigen Förster melden.


Suchen ohne Stangenschein fällt unter das Wilderei-Gesetz.

Auch wenn man mit Stangenschein offiziell suchen darf,
wird um die Sucherei ein riesen Hype gemacht.
Keiner findet etwas!
Also, die meisten würden nie zugeben etwas gefunden zu haben.
Nur unter dem Mäntelchen der Verschwiegenheit, werden die kostbaren Funde gezeigt.

 Ich könnte mich jedes Mal "schlapp lachen" wenn man um dieses Traditions-Hobby, 
so ein Drama macht.


Jedenfalls hat mein Michel heute eine junge 10er Stange gefunden.
In dieser Zeit wird natürlich zu Fuß nach Hause gegangen, damit einem nichts entgeht.

Es gibt einige Männer, die nehmen in der Stangenzeit an die 10 Kilo ab!
Stundenlanges Herumrennen im Wald, fordert eben seinen Tribut.
(Erinnert mich an den Hirsch in der Brunft ;-) )


Und wer nun sagt, dass ein Bully kein Jagdhund ist,
dann hat er meine Trude noch nicht erlebt.


Trude kennt alle Waldgerüche
und nimmt oft Fährten auf. 
Pauline hat sie gut angelernt.

Mein Franz liebt die Stangen, da er immer einige zum Knabbern hat.
Kurze oder alte Enden bekommen immer die Hunde.
Das ist Knabberspaß ohne Kalorien
und
der Franz muss ein bisschen auf seine Hüfte achten.


Noch 18 Tage darf gesucht werden und so kann an den Wochenenden natürlich auch nichts anderes geplant werden.
Morgens um kurz vor 7 Uhr geht es los und die "Heimkehr" ist immer nicht voraus sagbar.

Ich wünsche euch einen tollen Abend,
mein Michel hat ihn heute bestimmt, denn heute Abend geht es erst mal zu einem Kumpel,
der den Fund natürlich bewundern wird.
Dann wird gerätselt welchen Weg der Hirsch gegangen ist und wo er hin wollte.
Welcher es war und ob man die 2. Stange noch findet.

Mittwoch, 12. März 2014

Delaware New Years Eve - Mystery



Fertig ist er :-)

Mit einer stolzen Größe von 190 cm x 220cm.


Die Idee für diesen Quilt stammt von Delaware Quilts 
und die Anleitung gibt es hier per "klick".


Auch wenn wir tolle warme Tage haben, 
ist dieser Quilt schön kuschelig und warm.


Eine weiche Mikrofaserdecke dient als Rückseitenstoff
und
ein Polystervlies macht ihn harz-winter-tauglich ;-)


Wir haben die letzten Tage ordentlich genossen 
und 
reichlich Sonne getankt.


Gequiltet habe ich ihn in Rauten
und ich hoffe ich kann noch ein paar schönere Aufnahmen schießen.


Nun trage ich ihn ins Dachgeschoss, werde ihn ordentlich "präsentieren" 
und hoffen, dass mein Sohn ihn gleich einweihen wird.

Ich wünsche euch einen sonnigen und schönen Tag