Sonntag, 13. Januar 2013

Crazy


Was eignet sich am besten zum Ausprobieren einer Maschine???

Meiner Meinung nach ein Crazy-Quilt.


Viele Stiche können ausprobiert werden 
und
der Quilt lebt von den Verzierungen.

Es wäre gelogen,
wenn ich schreiben würde,
dass alles toll gelaufen ist.....

..... aber nun raufen wir uns zusammen 
und legen gemeinsam nochmal los.


Vor Jahren haben wir einen Crazyquilt als Gruppenarbeit genäht
und 
die Vorlagen hatte ich alle ab geheftet.
Wir hatten die Vorlagen vergrößert, sodass die Blockgröße, ohne Nahtzugabe,
35 cm x 35 cm groß ist.

Damit ich wieder viele Reste verbrauchen kann, habe ich mich für Schablonen entschieden 
und nicht für das Nähen-auf-der-Linie.


Die Schablonen habe ich in Originalgröße, ohne Nahtzugabe, geschnitten
und
die Nahtzugabe beim Zuschnitt dazu gegeben.


Gelb, meine Lieblingsfarbe, machte den Anfang.


Schön auf der gezeichneten Linie nähen,
dann die Nahtzugabe auf 
1/4" zuschneiden....

perfekt.


Naja, nicht ganz :-)
Die Naht, die etwas daneben gegangen ist, wurde später wieder getrennt.


Natürlich haben wir auch das tolle Wetter genossen,
denn
der Winter ist zurückgekehrt
 und 
so hat es uns oft nach draußen
gezogen.

Aber...


.... einen Block habe ich fertig 
und 
mit dem 2. starte ich sogleich.

Einen schönen Sonntag Abend wünsche ich euch