Sonntag, 6. Oktober 2013

Chaos - Renovierung und ein neuer Quilt



Meine Wand war endlich trocken 
und
jetzt sollte auch mal losgelegt werden.
Gefühlte 100 Wochen habe ich nun in der Baustelle gearbeitet
und
jetzt wollte ich auch endlich mal wieder ein Stückchen "Normalität".
Wer uns Klapproths kennt weiß...
....das gibt es bei uns nicht.

Am Freitag rief die Zeitung an
und
ich sagte bis Montag einen Baby Quilt zu.


Das hielt meinen Michel natürlich nicht von der Renovierung ab.
Auch konnte die Werkstatt nicht leer geräumt werden


und 
er arbeitete sich Stück für Stück vor.
Meinen Michel bringt so etwas nicht aus der Ruhe 
und
so arbeitete er mit viel Freude
und 
2 Bullies, die ihm nicht von der Seite wichen,
munter drauf los.


Auch die "Umschichtung" des Mobiliars machte ihm nichts aus
und 
so wich der olle Teppich,
stückweise dem neuen Laminat.


Der Quilt war zwischendurch genäht 
und 
geheftet
und wurde im Lädchen,
so wie dieses Regal,
 zwischen gelagert.


Die Bullies  konnten nicht von der Mithilfe abgehalten werden


obwohl meinem Franz sein Körbchen schon arg fehlte
und 
so waren sie mitten drin in unserem Chaos.



Trotz Räumerei ging es flott voran


und
auch wenn man es auf diesen Fotos nicht vermutet


wurden wir eigentlich dem Chaos 


schnell "Herr der Lage" :-)


Und so nimmt meine neue Werkstatt Gestalt an.
Mein Nachbar, der immer hilfsbereit zur Seite steht,
baute mit meinem Michel  meinen neuen Arbeitsplatz zusammen.


Die Bullies hatten eines ihrer Körbchen wieder


und entspannten sich.


Paulinchen, die den Tag lieber auf der Couch verbracht hat,
kam und checkte die Lage.


Und nun sieht es doch schon toll aus.
Den Quilt konnte ich heute morgen auf meinem neuen, sauberen Arbeitsplatz
quilten, die Schlotterkante an nähen
und


die Bullies konnten ein schönes warmes Feuer genießen.
Einiges muss nun doch noch geändert werden,
da mir z.B. die Tapete nicht wirklich gefällt.
Aber.... dafür ist ja nächste Woche auch noch Zeit ;-)

Ich wünsche euch einen tollen Sonntag


Kommentare:

  1. Hallo Sabine,
    das nenne ich nun mal Rundumschlag. Es ist toll geworden. Wie gut, dass dein Michel sich nicht aus der Ruhe bringen lässt. Wenn alles wieder an Ort und Stelle, lässt es sich bestimmt super arbeiten. Deine Ideen gehen Dir ja nicht aus!.
    Schönen Sonntag noch.
    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  2. Oh sh...!! Nichts ist schlimmer, als in bewohnten Räumen zu renovieren; daaas kenne ich! Wie haben diese "Basteleien" auch begonnen, selbstverständlich noch mit 2.Baustelle. Und die Wände sind ca. 3,50m hoch... Aber Dein neues Arbeitszimmer sieht jetzt toll aus.Warm und fröhlich. Die Tapete kannst Du doch bestimmt auch mit Bildern, Wandbehängen oder Quilts "tarnen"...
    LG und viel Spaß beim werkeln an dem schönen Arbeitsplatz
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,

    herzlichen Glückwunsch zu so einer schönen Nadelwerkstatt.
    Das hat mich inspiriert Fotos von der Entstehung meines ersten eigenen Nähzimmers zu machen, ganz so fix wie bei dir wird es sicherlich nicht gelingen.
    Liebe Grüße und viele tolle Ideen wünscht dir
    claudi

    AntwortenLöschen
  4. Sabine, the rooms looks great now. The dogs look so curious, hope you are well.

    AntwortenLöschen
  5. hallo Sabine, eine wirklich schöne Kurzgeschichte und an Hand der Fotos sieht man ja auch wie es doch recht zügig voran gegangen ist. Der Tatendrang von deinem Mann ist mit Geld nicht zu bezahlen.

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,
    der Raum ist ja fast nicht wieder zu erkennen und sieht schon jetzt ganz toll aus. Ich bin gespannt, wie es dann komplett fertig aussieht.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sabine,
    da wart Ihr aber so richtig doll am werkeln, freue Dich dass alles so schnell und unkompliziert fertig wurde.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sabine,
    du musst doch zugeben, ohne die tatkräftige vierbeinige Hilfe hättet ihr das nicht geschafft ;-)))) Nee ehrlich, das ist doch Wahnsinn was ihr da geschafft habt und deine neue Werkstatt ist toll geworden. Ihr seid irre fleißig gewesen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen