Montag, 3. Dezember 2012

Anno 1900


Und ich habe doch wirklich ein bisschen Zeit gefunden
um 
an meinem Sampler weiterzuarbeiten :-)


4 weitere Buchstaben sind geschafft 
und


auch ein Stück der Begrenzung.


Letztes Jahr im Juni hatte ich groß "ausgemistet"
und 
viele meiner Sachen, 
die ich nie im Leben hätte verarbeiten können,
 haben die Besitzerin gewechselt.

Beim Aufräumen habe ich einen ganzen Karton mit Anchor Stickgarn weggestellt
und
nicht mehr wiedergefunden.

Erst hatte ich gedacht ich habe ihn, aus Versehen und im-Rausche-des-Aufräumens, 
in einen der Umzugskartons,
die auf dem Boden oder bei Barbara gelandet sind, gestellt.
Aber nirgends hat er sich angefunden.

Vielleicht weil man die meisten Sachen nach unten stellt.
Dieser Karton stand aber oben auf einem Schrank 
und ist mir, durch Zufall, ins-Auge-gestochen.

Nun kann ich ordentlich weitersticken und der Farbvielfalt ist nun keine Grenze mehr gesetzt.

Aber nun probiere ich erst einmal meine neue Idee zur Resteverwertung aus.

Wünscht mir viel Spaß

Kommentare:

  1. Das Phänomen etwas so gut weg zu räumen, dass ich es nicht wiederfinde, ist mir gut bekannt.Und dann taucht es an Stellen wieder auf wo ich es nie vermutet hätte.Für Deine neue Idee wünsch dir gutes Gelingen und viel Spaß.

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Sache so ein Harzer Quilt und kann sicher ein schönes Geschenk zu Weihnachten sein!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine.....
    kann es Dir nachfühlen!!!
    Seit der letzten Aufräumaktion...beschrifte ich alle Kartons.....die ich ins Regal stelle!!!
    So findet man doch ehr mal was wieder.
    Wünsche Dir viel Spaß mit Deiner Farbenvielfalt.
    Gruß Sabine

    AntwortenLöschen