Samstag, 4. August 2012

2. Teil des Mysterys

20 Blöcke habe ich genäht, da die Quadrate etwas kleiner sind als angegeben.
Zerschnitten (im Wahrsten Sinne des Wortes) habe ich sie auch.
 Die großen Quadrate sind zusammengenäht und nun warte ich auf den 3. Schritt.
 Mit der Fleißarbeit warte ich, bis ich das Ergebnis kenne und die Blöcke dann vielleicht doch anders anordnen möchte.
Das Wetter ist vielversprechend und mein Bananenbrot im Ofen duftet jetzt schon köstlich.

Wir mussten mit unserer Donner-Trude gestern zum Tierarzt und haben sie dort gewogen.
Ganze stolze 8,2 kg wiegt das Mädchen und hat eigentlich kein Gramm Fett zu viel.
Einen schönen Samstag wünsche ich euch

Kommentare:

  1. Das sieht spannent aus,den nächsten Mystery mach ich mit!
    Bananenbrot kenne ich nicht,hört sich aber lecker an.
    Das Wetter in Fl. es regnet schon den ganzen Tag.
    Lg
    Gitta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    dieser Verlockung bin ich nicht erlegen. Deine Variante gefällt mir aber sehr gut und ich erkenne Stöffchen, die ich auch hatte oder habe.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    da ist die goldige Trude ja wieder, sie macht sich sehr gut als Fotomodel! Deine Mysteryblöcke sehen schon toll aus, es wird ein Weihnachtsquilt, toll! Ich bin noch nicht ganz klar für die Auflösung morgen, möglicherweise lege ich eine Nachtschicht ein ☺
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,
    der Mystery wird super.
    Und Trude ist goldig.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefallen die Blöcke auch sehr gut. Wenn ich mich recht erinnere, sind sie doch nur 10 x 10 cm. Davon habe ich jede Menge (aus einem Abo) und so ein Weihnachtsquilt sieht doch immer hübsch aus.
    Mit Hunden habe ich es ja nicht so, aber Euch scheint die Trude ja voll im Griff zu haben (solte es nicht umgekehrt sein?;-)).

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen