Donnerstag, 29. Januar 2015

Mein Stickrahmen


Seit langer Zeit möchte ich einen Stickrahmen
nach meinen Wünschen :-)


Jedes Jahr nehme ich Geld für einen Rahmen mit zur Handmade
um dann festzustellen  dass ich mir meinen Rahmen so nicht vorstelle.
Nach und nach habe ich meinem Michel dann erklärt was mein Rahmen alles so können sollte 
und ... mein Michel eben.....
ist mal wieder aktiv geworden.


Eigentlich ging es um mein Mustertuch an dem ich immer nicht weiterarbeiten mag, weil es so groß ist. 
Mein Sitzrahmen fasst nur einen kleinen Teil und der Rest hängt immer herunter.
Ich trete drauf oder bin beim Fäden vernähen genervt diese Masse an Stoff immer irgendwo herumhängen zu haben.


Hier einige meiner Ideen.... das Werkzeug sollte am Rahmen befestigt sein.
(eine kleine Box wird morgen noch montiert),
beweglich sollte er sein und höhenverstellbar.
Kippbar... wäre auch nicht schlecht.


Ähnlich wie bei einem Quiltrahmen wollte ich mein Stickstück weiterdrehen
und 


natürlich auch individuell spannen können.
Also wie bei einem Gobelinrahmen.


Das Spannen ging besser als ich erwartet habe.
Ich dachte dass wir vollkommen schief kommen
aber das ging wirklich gut.


Wir wurden natürlich von allen Seiten 


skeptisch beäugt.


Da sind wir schon fertig :-)
Nun müssen noch ein paar andere Dinge ausprobiert werden.


Die Höhe, z.B.,  verstellbar,
sowie...


der Rahmen an sich. 
Ich kann ihn nach vorn oder hinten drehen :-)


Die Anleitung dieses Mustertuches fasziniert mich nach wie vor.


Alles funktioniert so wie ich es mir vorgestellt habe.
Der Rahmen hat eine Breite von 150 cm x 35 cm.
Ich bin begeistert :-)


Leider haben wir nicht fotografiert, das er direkt vor dem riesigen Fenster, des neuen Zimmers, steht.
Na, da kann es nun endlich losgehen :-)

Mein Michel ist doch der Beste ;-)

02 - 04/2015 - Socken im Januar


 Natürlich sind auch wieder ein paar Socken entstanden.
4 Paar im Januar und das 5. Paar, in Größe 44, auf der Nadel.
Gar nicht so ein schlechter Schnitt :-)



02/2015
 ist eine Restesocke aus Drachenwolle - Nemesis
und 
Zitron Orinoco
Größe 38/39


03/2015
ist eine Restesocke aus Drachenwolle 
und
Fadenfreundin - Silvesternacht 
Größe 38/39


04/2015
Fadenfreundin - G 4125 (was immer das zu bedeuten hat)
Bei mir würde diese Färbung "Mandarine" heißen, denn genau diese Farben hatte sie.


Mittwoch, 28. Januar 2015

Endlich Schnee


und da kann man ja noch einmal etwas mit Schneemännern nähen :-)


Dies sind die Reste aus meiner Aspen Frost - Jelly Roll.


Obwohl ich zugeben muss, das "Hauptwerk" noch nicht zusammen genäht zu haben.


Aber nun ein paar Schneebilder aus dem schönen Oberharz :-)


Meinetwegen könnte es noch ein öfters schneien
und
auch kalt werden.


Letztes Jahr hat mir der Winter, den ganzen Sommer über gefehlt.


Aber vielleicht wird es ja noch ein bisschen winterlicher :-)

Ach ja, die Läufer wandern natürlich in die Tierschutzbox 

Sonntag, 25. Januar 2015

Schlabberlatz

Nachdem meine Boxen so schön sortiert sind,
konnte ich natürlich gleich,
mit kleinen Dingen,
loslegen :-)


Der untere Schriftzug hat mir nun so gar nicht gefallen,
also habe ich ihn lieber wieder aufgemacht,
als mich immer wieder darüber zu ärgern.


Manche Dinge sehen gemalt halt besser aus als gestickt.


Bunt gefällt mir ja immer gut
und 
so habe ich aus einem Stickheft einfach ein paar Motive
quer durcheinander gestickt.


Auch der Mäuselatz ist fertig 
und 
schon kräftig in Gebrauch.


Leider sind meine Janosh Bücher immer noch unauffindbar.
Komisch eigentlich, da ich das 1. Heft doppelt hatte. 

Montag, 19. Januar 2015

Chaos beseitigt



und so konnte ich auch gleich,
mit allen schön geordneten Farben,
ein kleines Projekt starten :-)


Lätzchen kann ein Baby nicht genug haben!


Vor dem Wickeln sind alle Garne natürlich ordentlich sortiert wurden,
damit die Sucherei nicht währenddessen losgeht.

Ich hatte Garne von DMC (links), Anchor (Mitte) und MEZ (rechts).


Jedes Garn hat nun seine Box und ist mit allen anderen Farbnummer ebenfalls ausgestattet wurden.


Dieses Chaos konnte ich leider noch nicht ordnen, da mir dafür die gewickelten Farbkarten fehlen.
Diese Kärtchen sind nicht beschriftet oder irgendwie gekennzeichnet.


Das ist die Anchor Box und alle Garne die oben auf der Box liegen, kann ich umtauschen, da ich sie doppelt und dreifach habe. 


Eigentlich wollte ich mit meinem Mustertuch weitermachen
aber....
das erste was mir aufgefallen war...... ist...
ein dicker fetter Fehler.
Bis zum Pfeil darf ich nun öffnen 
und das ist doch nun wirklich keine Arbeit für einen Sonntag ;-)

Sonntag, 18. Januar 2015

Spaziergang mit dem Murmel


Da wollte ich so tolle Fotos für euch schießen
aber 
wie immer ist mir das nicht wirklich gelungen ;-)


Die Hunde müssen bewegt werden und das Hanna muss an die frische Luft :-)

Dieses Mal sollte es von der Vorsperre ins Kellwasser gehen
(für alle ehemaligen Altenauer ;-))


Fotos gemacht habe ich viele
aber dies ist meine magere Ausbeute.


Josh ,
als er das Murmel um die Ecke schiebt.


Oh... eins der wenigen gelungenen Fotos


Unser Murmel


Mein Michel und die Hunde waren natürlich auch mit.

Heute nehme ich mal die andere Kamera mit...
vielleicht gelingen mit ja dann ein paar Aufnahmen mehr.


Samstag, 17. Januar 2015

Umbau


Unsere Veranda war eigentlich immer ein "Stief"raum.
Ein Raum, in dem immer alles nur abgelagert wurde :-(

Aber nun ist Schluss damit!


Zuerst sollte es ein Schlafzimmer werden. 
Aber.... seit unserem Einzug, im Jahre 1997, verweilen unsere LPs auf dem Dachboden.
Wir reden da nicht von 10 oder 20... auch nicht von 100 oder 200 ;-)
und nun sollen sie endlich vom Dachboden, in unsere Veranda.


Ich freu mich schon auf ein paar bestimmte Alben, die ich seit Jahren nicht mehr richtig hören konnte.
Wir haben, als nicht Fernsehgucker, natürlich auch viele Cds 
aber...
viele Cds haben ein paar Lieder weniger 
und das Umdrehen einer LP ist ja doch etwas ganz besonderes :-)


Mein Michel ist natürlich wie immer sehr fleißig, damit wir bald mal wieder "ordentlich" Musik hören können.


Ist das nicht ein tolles Fenster?
Ich hoffe auch noch auf ein bisschen Schnee, wenn alles fertig ist.
Dann kann ich mich auf mein Sofa lümmeln
und 
ich hoffe dicke Schneeflocken genießen