Samstag, 25. April 2015

Eulenparade


An diesem UfO habe ich nun die ganze Woche gearbeitet.



Es ist ein leichter und kuscheliger Quilt entstanden 
und ich hoffe,
dass er schnell den Besitzer wechselt,
denn in einer Box hat er lange genug gelegen.


Dieses Top habe ich vor längerer Zeit genäht und es diente mir als Probestück für den



Quilt "Kunterbunt", der im Patchwork Magazin abgelichtet war.


Von den Stoffen hatte ich natürlich keine mehr 
und so musste ich mir etwas einfallen lassen.

Als erstes nähte ich eine gelbe Paspel um den Rand, damit ich mit dem Randstoff ein wenig flexibler war.

Die Eulen waren eigentlich nur so ein "mal-gucken" Versuch


Aber irgendwie schien dieses Top auf diesen Stoff gewartet zu haben,
denn farblich passen sie 100% zusammen.


Erst hatte ich meine Bedenken, da das Muster sehr geometrisch ist,
aber als es dann so auf dem Sofa lag, 
gefiel es mir immer besser.


Farblich sieht er klasse aus,


auch wenn ich diese Farben wieder nicht richtig einfangen konnte.


Nun werde ich noch einmal tief in die UfO Kiste greifen und das nächste Objekt 
"herausfischen".

Freitag, 24. April 2015

Sonnenblumen


Bei diesem Ufo musste lediglich eine Einfassung angenäht werden.


Ich hatte es schon öfters aus der Box geholt, 
da es 


schon geheftet war.
Die ersten Quiltnähte hatte ich komplett wieder aufgetrennt 
und es zwischendurch neu gequiltet.

Jetzt wo sie fertig ist, gefällt sie mir sehr gut.

Donnerstag, 23. April 2015

am Sundtich da wolln ma in de Heedelbeern jehn


so heißt in unserer Umgebung ein ganz bekanntes Lied
das wohl jeder Harzer kennt.

Hier nun wieder ein Läufer aus meiner UfO Box.


Ursprünglich hatte der Läufer einen blauen Rand, der leider verschmutzt 
und viel zu eng angenäht war.

Ein passendes Grün habe ich noch gefunden 
aber leider nicht mehr genug um auch noch die Einfassung nähen zu können.
Somit ist dieser Läufer gewendet.


Aus den Resten dieses Quilts ist der Läufer entstanden.


Wenn ich ehrlich bin gefällt er mir mit dem grünen Rand noch viel besser.

Mittwoch, 22. April 2015

UfO Abbau


Immer wieder hole ich meine UfO Kisten vor 
und
lege mir Blöcke oder Tops heraus,
die ich unbedingt fertig machen möchte.


So ist diese Baby Decke entstanden.


9 Blöcke hatte ich eigentlich für Lena genäht.
Ein Nachbarsmädchen, 
dass sie sich so sehr  einen eigenen Quilt wünschte.
Das war um 2002 und so fing ich an meine Reste zu verarbeiten.
Ich hatte, so um 2002 , 2 Einschulungsquilts genäht, die sie sooooo hübsch fand
und so bekam sie einen aus einem anderen Muster.

Die Blöcke wanderten in eine UfO Box.


Ich hatte natürlich keine Lust mehr weitere dieser Blöcke auf Papier zu nähen
und so fand ich, dass sie eine hübsche Baby Decke werden sollten.

Wie das nach so langer Zeit ist, hatte ich natürlich nicht mehr das Blau, welches die fliegenden Gänse
einrahmte.
Aber ein sehr ähnlicher Farbton war schnell gefunden.


Nun befindet sich dieser Quilt schon auf dem Weg nach Lauf,
wo er am Wochenende auf einem Markt glänzen kann.

Gestern hat sich wieder eine große Tierschutzbox auf den Weg zum Tierschutzverin gemacht
und wird schon sehnsüchtig erwartet, da diesen Sommer noch einige Märkte anstehen :-)

Heute möchte ich noch einmal um eure Hilfe bitten.
Wenn noch jemand etwas im Schrank hat, dass so gar keiner benutzen möchte,
oder euch die Farben nicht mehr gefallen oder..... oder ... oder...
ihr wisst schon was ich meine.
Wir würden uns sehr darüber freuen.

Der Erlös dieser Märkte kommt zuu 100% den Tieren zugute.
Von dem Erlös wird Futter gekauft, Medikamente, Körbchen, Tierarztrechnungen werden bezahlt
und auch viele Kastrationen können durchgeführt werden.

Ich freue mich darauf von euch zu hören :-)
Vielen Dank

Donnerstag, 16. April 2015

Anno 1900


und wieder ist ein Alphabet fertig 
und ich konnte das Leinen eine Reihe weiterdrehen.


Ich kann selber gar nicht glauben wie schnell es sich arbeiten lässt.


Die Verlaufsgarne von Vaupel und Heilenbeck sind wirklich traumschön.

Mittwoch, 15. April 2015

Ja,ja.. so blau, blau, blau...


Von der Handmade hatte ich mir diese Stoffe mitgebracht
und daraus ist einiges für die Märkte entstanden.


Die Stoffe wurden mit diesem Hexagon aufgebraucht
und es sind wirklich kaum Reste, bis auf einen kleinen Rest der in die Ingrid Box gewandert ist,
entstanden.


Warum eigentlich Sterne immer nur zur Weihnachtszeit?


Obwohl ich kein großer Blau-Fan bin


gingen sie mir gut von der Hand.


und natürlich musste ich auch noch ein paar Wellenläufer
ausprobieren.


Die nähe ich wirklich gern


und sie kommen auch immer gut an.

Dienstag, 14. April 2015

Hardanger UfOs


Wow...
auch beim Hardangern kamen eine ganze Menge UfOs zusammen.


Ich liebe Hühner und so sollte dieses Huhn mal ein Fenster zieren.


Eigentlich bräuchte ich bei dieser Decke nur noch den Rand umnähen.


Da frage ich mich wirklich warum solche Dinge zu UfOs werden.


Mein allererster Versuch.
Es sollte eine Kissenplatte für meine Mutter werden, die Schmetterlinge liebt.
Ich sehe mich noch bei Christiane sitzen
1997!!! Wow!


Diesen Läufer habe ich mal in einer Gruppe gearbeitet.
Die Leiterin hatte den besten selbstgemachten Gugelhupf mit, 
den ich je gegessen habe :-)


Diese Art Sterne sollten einmal meinen Adventszweig schmücken.

wow.... da kommt doch so einiges zusammen.